Dauer:
1 Tag
Dezentralisierung Stromwirtschaft

Kraft-Wärme-Kopplung in Stadtwerken: wie sich der Einsatz auch in Zukunft lohnt

Seminarinhalt

Die letzten Atomkraftwerke gehen bald vom Netz. Die ersten Kohlekraftwerke sollen schon vorher vom Netz genommen werden. Der Ausbau der Erneuerbaren Energien soll bis 2030 auf 65% steigen. Davon sind wir noch weit entfernt. Die Politik wendet sich gerade wieder der KWK zu, der einzigen Stromerzeugungsart, die kurze Reaktionszeiten bei fluktuierender Einspeisung durch Erneuerbare aufweist. Die die mit Abstand geringsten CO2 Emissionen aller konventionellen Stromerzeuger hat und sehr flexibel in einem System mit schnell wechselnden Residuallastkurven eingesetzt werden kann. Auch durch das Gutachten der sogenannten „Kohlekommission“ besteht wieder deutlicher Rückenwind für die KWK.

Die wirtschaftlichen und politischen Randbedingungen für den Einsatz von Kraft-Wärme-Kopplung in Stadtwerken sind inzwischen sehr komplex geworden.

Wir schauen uns daher an, welche Gesetze und Vorschriften den Betrieb von KWK-Anlagen im Wesentlichen beeinflussen. Welchen Einfluss haben Alter und Größe einer KWK Anlage auf die Wirtschaftlichkeit? Dann schauen wir uns interessante angrenzende Förderprogramme des BMWi an, die über den Bau – oder die Modernisierung der KWK-Anlage hinausgehen.

An konkreten Beispielen schauen wir uns an, wie die Wirtschaftlichkeit beeinflusst wird.

Wir werfen einen Blick auf Quartierslösungen und Mieterstrommodelle.

Müssen KWK-Anlagen flexibel laufen? Welche Kosten- und Erlösvorteile bringt das für den Betreiber?

Am Ende des Tages sollte den Seminarteilnehmern klar sein, wo sie für mögliche eigene KWK Projekte ansetzen sollten.

Sie haben Fragen oder wünschen eine Beratung?
Sabrina Pieruschka
Seminarkoordination
Jetzt anfragen

Zielgruppe

Vertriebsmitarbeiter, Account- und Keyaccountmanager, Vertriebsinnendienst, Unternehmensentwicklung, Unternehmenssteuerung, Produktentwicklung, Energiedienstleistungsbereiche

Methoden

Die rechtlichen, technischen und wirtschaftlichenSeminarinhalte werden möglichst praxisnah dargestellt und mit Beispielenunterfüttert. Die Seminarteilnehmer sind aufgefordert ihre in dieser Materiegesammelten Erfahrungen – falls vorhanden – mit in die Diskussion aktiveinzubringen.

Themen­schwer­punkte

Grundlagen und Ausgangsposition
Strom- und Energiesteuer, sowie EEG- und KWKG Umlage
Besonderheiten der Größenordnungen von KWK-Anlagen
Art der Brennstoffe für BHKW
Betriebskonzepte von KWK-Anlagen
Sonstige Regelungen

Agenda

Besonderheiten der Größenordnungen von KWK-Anlagen
Art der Brennstoffe für BHKW
Betriebskonzepte von KWK-Anlagen
Sonstige Regelungen

Module

Besonderheiten der Größenordnungen von KWK-Anlagen
Art der Brennstoffe für BHKW
Betriebskonzepte von KWK-Anlagen
Sonstige Regelungen

Unsere Referenten für dieses Thema

Unser Referent für dieses Thema

Sie haben Fragen oder wünschen eine Beratung?
Sabrina Pieruschka
Seminarkoordination
Jetzt anfragen

Ihre Mehrwerte mit Campus

  • Hochqualifizierte Trainer garan­tieren aus­gezeich­nete Seminar­erlebnisse durch lebendige, praxis­nahe und dialog­orientierte Seminar­gestaltung
  • Breites Themen­spektrum – unser großes und deutsch­land­weit auf­ge­stelltes Trainer- und Consul­tants­team liefert Kennt­nisse und Lösungen aus der Welt der Energie­wirt­schaft – die gesamte Energie­wirt­schaft aus einer Hand!
  • Mit unseren zukunfts­sicheren und innovativen Energie­lösungen ermöglichen wir Ihnen einen individuellen Markt­auftritt.

Dieses Seminar anfragen

Sie interessieren sich für das Seminar "

Kraft-Wärme-Kopplung in Stadtwerken: wie sich der Einsatz auch in Zukunft lohnt

"? Dann füllen Sie bitte untenstehendes Formular aus, um mit uns in Kontakt zu treten. Wir melden uns dann gerne bei Ihnen.

Ihre Daten werden verschlüsselt übertragen
Vielen Dank! Ihre Kontaktanfrage wurde von uns empfangen!
Oh nein! Irgendwas ist schiefgelaufen. Probieren Sie es bitte noch einmal!