Themenarchiv: Breitbandausbau als Geschäftsmodell für Stadtwerke

Breitbandausbau als Geschäftsmodell für Stadtwerke

 

Zielgruppe
Mitarbeiter aus den Unternehmensbereichen

  • Geschäftsführung
  • Produkt- und Geschäftsfeldentwicklung
  • Unternehmenssteuerung
  • Marketing
  • Rechnungswesen

Inhalt
Die Digitalisierung der Gesellschaft und der Geschäftsfelder scheint unaufhaltsam voranzuschreiten. Es ist allgemein anerkannt, dass die stark steigenden Datenmengen einen Netzausbau im Bereich der Telekommunikation bedingen. Das Regulierungsmanagement im Rahmen der Durchleitung betrifft im ungeförderten Bereich derzeit nur die Deutsche Telekom, die deswegen nur sehr verhalten eine Erneuerung ihrer Netze vornimmt. Es ist hier zu beobachten, dass nur Investitionen in die Ertüchtigung vorhandener Infrastrukturen getätigt werden, nicht jedoch die notwendigen Glasfaserleitungen verlegt werden.

Aufgrund dessen hat sich der Breitbandausbau zu einer regionalen Aufgabe entwickelt. Da alle Stadtwerke durch ihre Steuerungskabel ohnehin Netzbetreiber sind, ergibt sich hier, auch vor dem Hintergrund der steigenden Datenmengen im Energiebereich (Smart Meter etc.), die interessante Frage, ob nicht die Stadtwerke selbst in das Breitbandgeschäft einsteigen sollten.

Die Campus-EW GmbH unterstützt Sie bei der Einführung und der Umsetzung dieses neuen Geschäftsmodells. Wir schulen ihre Mitarbeiter, Unterstützen Sie bei der Umsetzung des Geschäftsmodells in allen Fragestellungen und stehen Ihnen gerne beratend zur Seite.

HenrikBremer

Bei Interesse steht Ihnen unser Partner Herr Dr. Henrik Bremer unter folgendem Kontakt zur Verfügung:

T 0241-46310700
E assistenz@campus-ew.de

 

Unser Archiv:

Dezember 2016: Das Winterpaket der EU
Weiterlesen
 
Schulung für Auditoren ISO 27001
Weiterlesen